Back to Hack: Log-Management mit Graylog2 und ElasticSearch

partygorrila
Die Aufgabe, von SysAdmins und Security-Experten, Logevents zeitnah zu Analysieren wird angesichts der Menge und Komplexität zur einer Herausforderung. Was fehlt, sind geeignete Tools, um mit den Datenmengen effizient zu interagieren. Beim nächsten “Back to Hack” am Dienstag, den 09.07.2013 ab 19:30 Uhr, wird euch Sebastian Graylog2 und ElasticSearch vorstellen und aufzeigen welche Möglichkeiten sie bieten um euren Alltag zu erleichtern.

Über Graylog2

Graylog2 ist ein Open-Source Syslog-Server der eure Logs in ElasticSearch speichert. Der Graylog2-Server wurde in Java geschrieben, nimmt die Logs über TCP, UDP, AMQP oder HTTP entgegen und speichert sie in einem Volltextindex. Das Web-Interface zur Log-Analyse wurde in Ruby on Rails enwickelt und bietet für Analytik, Alarmierung, Überwachung und Suchanfragen leistungsstarke Funktionen. Das Projekt wurde von Lennart Koopmann ins Leben gerufen, der es mittlerweile mit einem Team in seinem Unternemen TORCH entwickelt und auch kommerziellen Support anbieten.

Back to Hack

“Back to Hack” ist ein Themenabend mit Schwerpunkt auf Softwareentwicklung, Computersicherheit, IT-Infrastruktur sowie Wissenschaft und Forschung und findet jeden Dienstag ab 19:30 Uhr im Attraktor statt. Die Themen richten sich nach der Gruppe und werden vorab abgestimmt. Entweder es findet sich jemand, der sich auf das Thema vorbereitet hat. Andernfalls betreiben wir gemeinsam “Jugend forscht”. Aufgrund des “hands on”-Charakters werden grundlegende Betriebssystem- und Programmierkenntnisse vorausgesetzt. Wenn Ihr euch am Programm beteiligen wollt findet Ihr weitere Informationen unter der folgenden Wiki-Seite.

Folien zum Vortrag

Zusammenfassung
Termin
Back to Hack: Log-Management mit Graylog2 und ElasticSearch
Ort
Attraktor e.V., Mexikoring 21,22297 Hamburg,Hamburg
Start
2013-07-09T19:30+02:00
Ende
2013-07-09T21:30+02:00

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare wurden geschlossen.